Albert-Schweitzer-Realschule Remscheid-Lennep

Albert-Schweitzer-Realschule

 

  

 

                                                      Aktueller Vertretungsplan

Anschaffungsliste Schulbücher Schuljahr 2018/2019 

 

Weihnachtsaktion 2018: Die BIB der ASRS braucht Eure Unterstützung!

Pünktlich zum Fest der Freude und der Liebe hat sich auch das BIB-Team Gedanken gemacht, wie wir ein Lächeln in die Gesichter unserer fleißigen "Leseratten" zaubern könnten? Nun, wie wäre es denn, wenn ihr mal Eure Regale sichtet, um zu schauen, ob ihr uns nicht ein Kinder- u. Jugendbuch spenden könntet, das nur darauf wartet, von anderen Kindern gelesen zu werden? Oder aber ihr schaut einmal in der "Bergischen Buchhandlung R. Schmitz" in Lennep (Wetterauer Str. 6) vorbei und kauft dort eines der Bücher, die wir euch in unserer sogenannten "ASRS-Bücherei-Wunschkiste" zusammengestellt haben. Die "Wunschkiste" steht dort noch bis zum 31. Januar 2019 bereit. Also macht alle mit! Wir freuen uns auf Eure/Ihre Hilfe!!     Infos zur Weihnachtsaktion ... >>>

 

 

Vorlesewettbewerb 2018: Mittwoch, den 05. Dezember 2018

Am vergangenen Mittwoch, den 05.12.2018, in der 3. und 4. Stunde war es wieder so weit: die besten Leser/innen der Klassen 6a-6e begaben sich in einen Wettstreit der ganz besonderen Art. Im Vorfeld wurden sie über ihre Deutschlehrer/Innen ausgewählt, zunächst ihr Lieblingsbuch vorzustellen, um dann ihre Lieblingsstelle einer ausgewählten Jury vorzustellen. In der 2. Runde dann ließen sich unsere Vorleser/Innen auf ein unbekanntes Buch ein. In diesm Jahr handelte es sich um "Eine Art Familientreffen" von Judith Kerr. Siegerin des diesjährigen Vorlesewettbewerbs ist Francesca Caruso aus der 6b, dicht gefolgt von Lena Scharfenstein aus der 6a und Benjamin Hoppe 6c. Alle unsere Leser/Innen wurden am Ende reich belohnt - in Form von Büchergutscheinen, Büchern u. Nikoläusen, gestiftet vom Schulverein der ASRS

Zum Artikel von Frau Rouxel ... >>>

 

 

SV-Aktion "Jobben für einen guten Zweck": Scheckübergabe erfolgt !

An der Aktion "Jobben für einen guten Zweck" hatten sich vor den Sommerferien insgesamt 100 Schülerinnen und Schüler der ASRS beteiligt. Hierfür suchten sie sich vorab einen Sponsor, für den sie an diesem Tag beispielsweise Rasen mähten, Autos wuschen, Einkäufe oder sonstige Botengänge übernahmen. Insgesamt nahmen unsere Schuler an diesem einen Tag einen Betrag von insgesamt 2.100 Euro ein. Heute nun erfolgte die Geldübergabe an einen der Nutznießer - das Tierheim Remscheid. Darüber hinaus wird ein Teil des Geldes an die Ärztliche Kinderschutzambulanz fließen und der Rest wird zur Verschönerung unseres Schulhofes eingesetzt. So wurden beispielsweise bereits Tore gekauft, die die Kids in der Mittagspause nutzen werden können. 19 Schülerinnen und Schüler der damaligen Klasse 5b hatten als Spitzenreiter insgesamt sogar 440 Euros eingenommen! Vielen Dank für das soziale Engagement aller Beteiligten!

Zum Artikel des RGA ... >>>

 

 

Eure SV des Schuljahres 2018/19 stellt sich und ihre Projekte vor

Längst schon sind die tollen Aktionen der SV Teil unseres Schulalltages geworden; man denke nur an Aktionen wie das "Schulwichteln", die Blumen zum Valentinstag, die Kriminacht oder gar "Jobben für einen guten Zweck.  Dennoch ist dieses starke Engagement aller Beteiligten nicht alltäglich und dahinter steckt, ihr habts vielleicht schon erahnt, jede Menge Organisation und wirklich harte Arbeit, aber natürlich auch jede Menge Spaß. Auf ihrer SV-Fahrt haben eure Schülervertreterinnen und -vertreter zusammen mit den SV-Lehrern, Frau Moritz-Greif und Herrn Mordmüller, sich wieder viele tolle Aktionen für das laufende Schuljahr ausgedacht. Ganz besonders verweisen möchten wir auf die Aktion "Deckel gegen Polio", die dabei helfen soll Kinderlähmung in Ländern wie Pakistan, Afghanistan oder Nigeria auszumerzen. Also macht mit, zeigt auch Ihr Interesse und Engagement!

Zum Infobrief Eurer SV ... >>>

SV Fahrt 2018: Zum Artikel von Sahra Bissek (9b) ... >>>

 

 

16.11.2018 Bundesweiter Vorlesetag: Lese-AG der Jahrgangsstufe 8 organisiert Lesungen für die Fünftklässler

Bereits zum zweiten Mal führten die Lese Scouts mit Frau Schott anlässlich des bundesweiten Vorlesetages verschiedene Lesungen für alle 5. Klassen durch. Dabei konnten sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 im Vorfeld drei von insgesamt sieben vorzustellenden Titeln aussuchen Sie besorgten sich die entsprechenden Eintrittskarten und erhielten somit Einlass in die unterschiedlichen Lesesäle unseres Neubaus (BIB, Kreativraum, Mensa etc.), wo sie eine kurzweilige Lesung erwarete. Sofern das Interesse am Fortgang der Handlung geweckt worden ist, stehen alle Titel in der Schulbibliothek zur Ausleihe bereit !

Zum Artikel von Frau Schott ... >>>

 

ASRS beteiligt sich am ersten Industrie-Realschultag im Bergischen

Am Donnerstag, den 15. November 2018, kurz nach 7:00 Uhr machte sich die Klasse 9c auf zur Friedrich Bayer Realschule nach Wuppertal. Dort sollten sie sich am ersten Industrie-Realschultag der Region beteiligen. Die Veranstaltung geht auf eine Initiative des Industrieausschusses der Bergischen Industrie- u. Handelskammer zurück und wurde ausdrücklich auch von namhaften Industriellen wie beispielsweise Herrn Dr. Groß (Berger Gruppe) oder auch Vertretern der Bezirksregierung Düsseldorf, Frau LRSD Nübel unterstützt . SuS dreier Realschulen aus Wuppertal, Solingen und Remscheid-Lennep besuchten an diesem Tag bergische Industrieunternehmen, um Berufsbilder hautnah kennenzulernen. So besuchten sie Unternehmen wie die Firma Knipex, Vorwerk Autotec u. viele mehr.

Zum Artikel von Frau Rouxel ... >>>

 

 

Euer Lesetipp für den November: "Das geheimnisvolle Spukhaus"

Sicherlich habt ihr bei eurem Besuch in der Schülerbücherei schon bemerkt, dass es das ein oder andere neue Gesicht bei den Schülerhelfern gibt und Jennifer Koson (7d) und Victoria Wrobel (7d)  vom Montagsteam kennt ihr bestimmt auch. Nun haben sie für euch ein Buch gelesen, das ideal in den Monat November passt: "Das geheimnisvolle Spukschloss" von Henriette Wich, erschienen im CB Verlag und selbstverständlich auch in eurer BIB erhältlich. Das Buch scheint alles zu beinhalten, was Spannung und Abenteuer verspricht: seltsame Geräusche, durch die Luft fliegende Gegenstände etc. Aber macht euch bitte selbst ein Bild - es lohnt sich!

Zu Jennifers und Victorias Buchvorstellung ... >>>

 

 

Das Kollegium der ASRS begrüßt zwei neue Kolleginnen!

In den vergangenen zwei Jahren und auch im kommenden Jahr werden zahlreiche langjährige und allseits geschätzte Kollegen und Kolleginnen wie beispielsweise Herr Antrecht, Frau Münscher, Frau Pesch, Frau Fiedler, Frau Müller und Frau Kämmerling unsere Schule verlassen und ihren wohlverdienten Ruhestand antreten. Leider haben auch wir unter den Folgen des Lehrermangels zu leiden und können die so entstehenden Lücken nur schwerlich auffangen. Um so mehr freuen wir uns, dass Frau Hendricks als frisch examinierte Kollegin uns in Zukunft mit den Fächern Mathematik und Sozialwissenschaften unterstützt und auch unsere Lehramtsanwärterin, Frau Tahn, mit der Fächerkombination Englisch und Geschichte wird hier dringend benötigt. In diesem Sinne seien Sie uns herzlich willkommen!!                    Zur weiteren Berichterstattung ... >>>

 

 

Das BIB-Team des Schuljahres 2018/19 stellt sich vor: 

Wie ihr bei Eurem letzten Büchereibesuch sicherlich schon festgestellt habt, hat sich unser Team in diesem Schuljahr wieder deutlich verjüngt, denn zu Tim G. - der uns nun schon im 3. Jahr tatkräftig unterstützt - haben sich nun noch  fünf weitere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 eingefunden. Gemeinsam mit unseren motivierten "Bücherei-Müttern" sorgen sie dafür, dass Ihr die BIB jeweils montags, dienstags und donnerstags in der MIttagspause besuchen könnt und hier neben Büchern, über das Selbstlernzentrum seit Kurzem auch I-Pads ausleihen könnt, wenn ihr beispielsweise Punkte bei Antolin sammeln oder Recherchen rund um ein Referat betreiben wollt. Hier genügt ein Benutzerausweis bzw. ein entsprechender Rechercheauftrag Eurer Fachlehrer/Innen.    

Hier gehts zum BIB-Team des Schuljahres 2018/19 ...>>>

 

 

RAM - 11. Remscheider Ausbildungsmarkt im Berufskolleg Technik: 

Unter dem Motto "Dein Beruf - Deine Zukunft" findet in der kommenden Woche - Freitag, den 28.09.2018 und Samstag, den 29.09.2018 - zum 11. Mal der Remscheider Ausbildungsmarkt, kurz RAM genannt, statt. Alle zwei Jahre informieren an die 100 Unternehmen, Hochschulen, Ämter und Verbände aus Remscheid und Umgebung zu den Themen Beruf, Ausbildung und Studium. An Informationsständen, bei Vorträgen, Diskussionen und an praktischen Beispielen erfahrt ihr hier alles über Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Studienmöglichkeiten aus erster Hand. Falls du noch gar nicht weißt, welcher Beruf zu euch passt, mach tdoch einfach beim Berufseignungstest mit. Ein buntes Rahmenprogramm und eine Tombola mit hochwertigen Preisen runden die Veranstaltung ab! An besagtem Freitag werden die SuS der 9. Klassen die Veranstaltung zentral mit ihren Klassenlehrern/Innen besuchen.     Zur RAM-Startseite gehts hier ... >>>

 

 

Banana Fairday: Donnerstag, den 27.09.2018 - Wir machen mit!

Die ASRS und hier insbesondere die Klasse 8a von Frau Pietrzyk unterstützt am kommenden Donnerstag, den 27.09.2018 die Aktion "Banana Fairday". "Wer fair gehandelte Bananen kauft, leistet einen direkten Beitrag, um den Familien der Produzentinnen und Produzenten direkt zu helfen und diesen Menschen konkrete Zukunftsperspektiven zu ermöglichen. Zeigt euer Engagement und versucht weitere Mitstreiter zu überzeugen. Macht aus dem krummen Ding eine gerechte Sache!" Zu diesem Zweck könnt ihr am kommenden Donnerstage jeweils in der 1. großen Pause um 10:30 Uhr und der Mittagspause um 13:00 Uhr leckere Bananen zu fairen Preisen kaufen. Und vergesst dabei vor allem nicht: Bananen sind unschätzbar wertvolle Energiespender und gerade an euren langen Tagen kann euch so eine Banane den Tag retten!!             Zum Aufruf von Frau Pietrzyk ... >>>

 

 

Zehn geflüchtete Schülerinnen und Schüler unserer Schule erhalten das Deutsche Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz !!! 

10 Schülerinnen und Schüler aus dem Sprachförderunterricht für Fortgeschrittene (Deutsch als Zielsprache) unserer Schule haben erfolgreich die Prüfung zum Deutschen Sprachdiplom bestanden.So wurden die Diplome am Mittwoch, den 04.07.2018, im Schulministerium in Düsseldorf verliehen. 9 von 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmern haben dieses Diplom durch eine schriftliche und mündliche Prüfung im Rahmen der schulischen Ausbildung erworben und Deutschkenntnisse in den Teilkompetenzen Leseverstehen, Hörverstehen,schriftliche Kommunikation und mündliche Kommunikation auf dem Niveau B1 nachgewiesen. Ein weiterer Kandidat konnte das Niveau A2 erreichen. Wir beglückwünschen zu diesem tollen Erfolg und schließen uns Herrn Cosgunoglu an, der diese Freude mit seinen Absolventen teilt.               Zur Berichterstattung von Herrn Cosgunoglu ... >>> 

 

 

Wir verabschieden unseren Konrektor Herrn Blumberg sowie Frau Gräfen, die Ganztagskoordinatorin der ASRS. Zum Ruhestand die besten Wünsche !!!

Zwei wohl bekannte und allseits geschätzte Kollegen unserer Schule haben sich heute in einem festlichen Akt von der Schulleitung und dem Kollegium  verabschiedet. Sie gehörten mit zu den Pionieren, die das jetztige Bild der Albert-Schweitzer-Realschule als Ganztagsschule aktiv vorangetrieben und mit initiiert hatten und somit frühzeitig die Weichen für das Fortbestehen unserer Schule gestellt hatten. Ab dem kommenden Schuljahr wird Frau Steffi Benkert die Stelle der  Konrektorin übernehmen und zusammen mit unserem Direktor, Herrn Jörg Bergemann, sowie Frau Gundula Krüger die Geschicke unserer Schule lenken! 

 

DELF 2018: Félicitations à 25 élèves francophones!

Nach intensiven Vorbereitungen im Rahmen der DELF AG haben auch in diesem Schuljahr alle 25 interessierten und eingeschriebenen Schülerinnen und Schüler der Kurse 8Fs und 10Fs die schriftliche und die mündliche Prüfung erfolgreich absolviert und sind nun stolze Besitzer eines DELF-Diploms. Frau Retzlaff und die Fachschaft Französisch gratulieren allen erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen!

Zur Berichterstattung von Frau Retzlaff ... >>>

 

 

!!! Theateraufführung am 10.07.2018 um 13:30 Uhr im Forum !!!

Mit gleich zwei Theateraufführungen haben die Klasse 7c sowie die Theater-AG unter der Leitung der Theaterpädagogin und Lehrerin Frau Bulut euch/Ihnen am am vergangenen Montag beglückt. Das Theaterstück der Theater-AG heißt "Hinter geschlossenen Türen" und erzählt in kurzen Episoden von Themen, die Mädchen umtreiben und auf dem Klo besprochen werden. Hierbei wurden viel Musik und Humor zusammen mit der Tanz-AG in Szene gesetzt. Darüber hinaus hat die Klasse 7c das szenische Spiel "Der gelbe Vogel", basierend auf dem gleichnamigen Buch von Myron Levoy, präsentiert. Alle Ränge des Forums waren gut besucht, denn keiner wollte sich entgehen lassen, was seinr/ihre Mitschüler hier auf die Beine gestellt hatten.                       Zum Artikel von Frau Rouxel ... >>>

 

 

600 Schülerinnen und Schüler starten ins Freibad Eschbachtal

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen machten sich gestern knapp 600 Schülerinnen und Schüler der ASRS nebst ihren Lehrerinnen und Lehrern auf zum Freibad Eschbachtal. Für das knapp vierstündige Schwimmfest hatte sich die Fachschaft Sport vielerlei spaßige Wettbewerbe ausgedacht ... angefangen von Weitsprung vom Einmeterbrett, über Staffelschwimmen im großen Schwimmerbecken bis hin zu Wettrutschen! So vergingen vier Stunden wie im Flug und alle kamen auf ihre Kosten! Vielen Dank dafür!!

 

 

Buchenwald-AG bereist Weimar und die Gedenkstätte Buchenwald:

Auch 70 Jahre nach dem Ende der Gewaltherrschaft der NS-Diktatur ist es wichtig, junge Menschen auch mit diesem Teil der deutschen Vergangenheit zu konfrontieren, um die Erinnerung an die Opfer dieser Zeit wach zu halten, aber auch um den Greueltaten der Nationalsozialisten Werte wie Toleranz und Menschlichkeit entgegen zu halten. Diese Zielsetzung verfolgt Herr Antrecht u. a. mit seiner Buchenwald-AG, in der die 18 Schülerinnen und Schüler im Vorfeld auf die geschichtlichen Hintergründe intensivst vorbereitet werden, um dann schließlich am Ende des Schuljahres Geschichte hautnah erleben zu können. Mittels eindrucksvoller Bilder und einem ganz persönlichen Reiseblog wollen euch die Schülerinnen und Schüler von ihrer Fahrt nach Weimar und nach Buchenwald hier berichten.                             Zum Reiseblog der Buchenwald-AG ... >>>            

 

 

Freitag, den 29. Juni: Entlassfeier 2018

Traditionsgemäß begingen die Schülerinnen und Schüler AK 18 diesen Tag mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche Sankt Bonaventura. Auch in diesem Jahr wieder probten Herr C. Adam und Frau A. Pietryzk im Vorfeld die musikalischen Beiträge sowie den allgemeinen Ablauf mit viel Liebe und Sorgfalt ein. Danach ging es zur Zeugnisvergabe ins Forum der Albert-Schweitzer-Schule. Für die Programmgestaltung waren hier die einzelnen Klassen zuständig, wobei es sich keine Klasse nehmen ließ, ihren Beitrag zu einem feierlichen Akt beizutragen. Die Darbietungen reichten von einer Live-Version des Cup Songs (10a) über Tanzdarbietungen (10c), Kurzfilme (Rüchschau auf die gemeinsamen 6 Jahre: 10b und 10d) bis hin zu einer einer amüsanten Vorausschau "Wo sehe ich mich in 10 Jahren" der Klasse 10e.   Zum Artikel von Frau Zieris u. Frau Rouxel ... >>>

Zur Diashow ... >>>

 

Lesescouts organisieren Mitmachkrimi in der Bibliothek

Am Dienstag, den 03. Juli 2018 organisierten die Lesescouts zusammen mit Frau Schott die Veranstaltung "Lesekrimi" für alle 5. Klassen. In unserer Schülberbücherei lauschten alle Schülerinnen und Schüler nacheinander den Lesern, die aus drei Mitmachkrimis der Reihe "1000 Gefahren" von Fabian Lenk vorlasen. Nach mehreren Runden wurden die Zuhörerinnen und Zuhörer eingebunden und durften entscheiden, wie der Krimi weitergehen sollte. Leseförderung kann auch Spaß machen - das bewies einmal mehr die Aktion der Lesescouts, die es sich in den Räumlichkeiten unserer Schülerbücherei so richtig gemütlich machten und somit allen Gästen eine willkommene Oase der Ruhe darboten. Vielen Dank dafür!

Zum Artikel von Frau Schott ... >>>

 

 

Wir verabschieden die Klassen 10a - 10e des Jahrgangs 2018

Bei bestem Partywetter und sommerlichen Temperaturen konnten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a - 10e in diesem Jahr die Mottotage und den sich anschließenden Spaßtag in vollen Zügen genießen. Um dem Bergischen Wetter vorzukommen fand der gestrige Spaßtag dann in der Turnhalle statt. Für die Organisation und die Moderation möchten wir an dieser Stelle ein großes Lob aussprechen, denn somit kamen sowohl Schülerinnen und Schüler als auch das Kollegium auf ihre Kosten. Herr Blumberg, unser scheidender Konrektor, hatte es sich es nicht nehmen lassen, sich von diesem Jahrgang mit einer netten Geste in Form einer Luftballonaktion zu verabschieden. Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern des Jahrganges 2018 viel Erfolg und alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg.             Zum Fotoalbum ... >>>

 

 

Dienstag, den 12.06.2018: Exkursion nach Liège / Lüttich

Am Dienstag, den 12. Juni 2018 war es für die Französischschüler des 9. Jahrganges und ca. 10 Schülerinnen und Schüler des Jahrganges 10 endlich so weit und so begaben sie sich zusammen mit ihren beiden Lehrerinnen, Frau Schott und Frau Rouxel, in das benachbarte Städtchen Liège. So nah gelegen - nur knapp 2 Stunden Busfahrt von Remscheid entfernt - und dennoch so kulturell völlig anders. Hier können unsere Schülerinnen und Schüler endlich ihre sprachpraktischen Fähigkeiten vor Ort ausprobieren. Im Rahmen unserer traditionellen Rallye erfuhren sie dabei auch, was das so Wörtchen "parfum" doch alles bedeuten kann. Leider wollte das Wetter in diesem Jahr so gar nicht mitspielen, aber auch davon ließen wir uns nicht die Laune verderben. 

Zum Artikel von Christina Balla (9b) u. Frau Rouxel ... >>>

 

 

 

Projekttage 2018: Renommierter deutschsprachiger Autor indischer Herkunft leitet Schreibworkshop an der ASRS

Erstmalig fanden vergangene Woche an unserer Schule zwei Projekttage für alle Schülerinnen und Schüler statt. Ursprüngliche Motivation für diese Aktion war sowohl von Seiten der SuS als auch der Lehrer/Innen einmal über den Tellerrand hinaus zu blicken, sich gegenseitig in anderen Lernsituationen zu erleben und einfach auch mal da anzudocken, wo normalerweise im Alltag Schule kein Raum zur Verfügung steht. Neben Aktionen wie Ausflügen in den Zoo, Übernachten im Freien, gemeinsamem Backen von Pizzen gelang es somit beispielsweise Frau Bulut, den Autor Rajvinder Singh für einen Schreibworkshop zu gewinnen. Ermöglicht wurde dies durch die Lütteraten und insbesondere auch durch Herrn Luge von der Deutsch-Indischen Gesellschaft in Remscheid. Weitere Aktionen der Projekttage werden an dieser Stelle in den kommenden Wochen veröffentlicht werden.

Zum Artikel von Frau Bulut ... >>>   

 

 

Offizielle Feierlichkeiten: 10jähriges Jubiläum des Austausches

Anlässlich des 10jährigen Bestehens des Schüleraustauschs wurde die die diesjährige Austauschgruppe, bestehend aus insgesamt 35 Schülerinnen und Schülern, ins Rathaus der Stadt Asnières eingeladen. Dabei verfolgten alle gebannt die Reden der Stadträtin Mme. Aeschlimann (Ressort Jugend u. Erziehung) sowie die von Mme. Fischer (Stadträtin für Städteplanung) über die Bedeutsamkeit des gegenseitigen Kennenlernens für ein friedliches, gemeinsames Europa. Auch die Schulleiter des Röntgen-Gymnasiums und der Albert-Schweitzer-Realschule, Matthias Lippert und Jörg Bergemann, hatten den weiten Weg nicht gescheut, diesem Ereignis beizuwohnen.

Zum Artikel von Frau Schott ... >>>

 

 

Andorra - 10e besucht Theaterworkshop im WTT in Remscheid: 

Letzten Donnerstag hatten die Schülerinnen und Schüler der 10e Gelegenheit, das im Deutschunterricht behandelte Drama "Andorra" von Max Frisch szenisch umzusetzen. In einem Theaterworkshop bot das Westdeutsche Tourneetheater in Remscheid an, in Rollen zu schlüpfen, das Drama auf ihre Art und Weise zu interpretieren, es in ihre Gegenwart und Sprache zu katapultieren. Der Workshop begann unter der Leitung des Regisseurs und Theaterpädagogen Björn Lenz und der Intendantin Frau Claudia Sowa mit Warm-ups, Aufwärmspielen zur Förderung der Konzentration und zur Schulung des Reaktionsvermögens. Nachdem das erste Eis gebrochen war, begannen sich alle an die szenische Umsetzung und wie man dem Bericht von Frau Bulut entnehmen kann, machte das einen Riesenspaß!!

Zum Artikel von Frau Bulut ... >>>

 

 

 

Klasse 6a  auf Klassen"fahrt" nach Radevormwald:

Herr Ruß, Frau Rauh-Reinschmidt und die Kinder der 6a haben sich zu ihrer Klassen"fahrt" nach Radevormwald etwas ganz Besonderes ausgedacht! Als wäre die erste Idee nicht schon bahnbrechend genug gewesen - bewusst auf whatsapp, snapchat und smartphones generell zu verzichten -, so war die Art und Weise der sogenannten "Anfahrt" in diesem Fall nicht wirklich eine ebensolche, denn die Klasse erwanderte sich beide Strecken!! Querfeldein und über Stock und Stein bahnten sie sich dabei ihre Wege ... so dauerte der Rückweg mal eben "schlappe" 5 Stunden. Aber, dass man auch so Klassengemeinschaft erfahren und jede Menge Spaß haben kann, das zeigt der gemeinsam erarbeitete Bericht und auch die tollen Fotos. Das war eine wirklich tolle Leistung! Bravo!!

Zum Artikel der Klasse 6a ... >>>

 

 

"Un petit bonjour de Paris!" - Herzliche Grüße aus Paris:

Leider neigt sich der einwöchige Aufenthalt unserer 15 Schülerinnen und Schüler gerade wieder dem Ende zu und sie werden heute, am frühen Nachmittag wieder zurück nach Remscheid fahren, nachdem sie den Vormittag in der französischen Partnerschule verbracht haben. Dennoch haben sie auch an die "Daheimgebliebenen" gedacht und die Redaktion in regelmäßigen Abständen mit Live-Impressionen aus Schüler- und Lehrersicht versorgt. Somit bekommt ihr/ bekommen Sie an dieser Stelle einmal einen sehr authentischen Einblick in die Erlebniswelt unserer Weltenbummler. Wir wünschen allen gute Heimreise, gute Erholung und vor allem auch jede Menge neuer Motivation beim Erlernen ihrer 2. Fremdsprache!            Zum Fotoalbum ... >>>

Zum Reiseblog der Austausch-AG ... >>>

 

Rettungshundestaffel zu Besuch bei der AG "Rund um den Hund" 

Vielleicht hatte sich der Ein oder Andere am 17. Mai 2018 doch gefragt, wo denn die ganzen Hunde herkamen? Wer bellt denn hier? Die AG "Rund um den Hund" hat die Antworten dazu: wir wurden von der DVR Rettungshundestaffel Wupper-Ennepe-Ruhr e. V. besucht. Unsere AG-Leitung Frau Kloß hat den Kontakt hergestellt, da wir während der AG das Thema "Hundeberufe" bearbeitet hatten. Das Ehepaar Lieverkus (1. Vorsitzender und Ausbildungs- und Staffelleitung) und drei weitere Rettungshundeteams haben uns einen theoretischen und praktischen Einblick in ihre ehrenamtliche Tätigkeit gewährt. Das hat allen Beteiligten großen Spaß gemacht ... doch seht doch selbst!

Zum Artikel von Frau Kloß ... >>>

 

 

 

"Has(s)t du sie noch alle?": Klasse 5b zeigt Engagement!!

Dieser Frage und auch Fragen wie-  Was bedeutet es eigentlich als Kind mit Migrationshintergrund in Deutschland zu leben? Seid ihr schon einmal aufgrund eurer Herkunft diskriminiert worden? Was können wir tun, damit das festgefahrene Denken einiger Menschen gelockert wird? -  sind die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b im Deutschunterricht (Frau Rouxel) nachgegangen und haben sich mit viel Spaß, Kreativität, Musikalität und Engagement daran begeben, einen eigenen Rap zu schreiben und sich an besagtem Wettbewerb für mehr Toleranz und gegen Rechtsradikalismus des Schulpastorats der Region Remscheid, Wuppertal und Solingen zu beteiligen. Diesen Rap haben sie dann zusammen mit ihrer Deutschlehrerin gefilmt und eingeschickt. An diesem Freitag werden sie ihr Werk live vor einer Jury in Solingen vorführen und hoffen auf einen der Preise! Wir drücken ihnen die Daumen!!               

 Projekt der Klasse 5b: Wir rappen gegen Rechts!!" ... >>>

 

 

Un grand merci à toutes nos familles hôtes !! Vielen Dank allen Gasteltern für eine tolle Woche im Bergischen Land:

So sehr sich unsere Schülerinnen und Schüler bereits auf die Woche in Paris freuen, ebenso sehr haben die französischen Gastschüler die Ausflüge ins Bergische Land genossen. So staunten beispielsweise Rayhan und Alexandre nicht schlecht über die Harry Potter Convention auf Schloss Burg, genossen das Draisinefahren am Müngstener Brückenpark oder einfach nur das Herumtoben mit einem spielfreudigen Labrador in einem - für sie - enorm großen Garten. Andere durften mit zum Segeln oder unternahmen einen Ausflug nach Düsseldorf. Herausragend waren auch die kulinarischen Leckerbissen, die Sie für alle anlässlich unseres gemeinsamen Kaffeetrinkens zubereitet hatten. Für Ihr Engagement sei an dieser Stelle gedankt!!

Zum Artikel von Frau Rouxel ... >>> 

 

 

Bienvenue à Lennep - Französische Gastschüler zu Besuch 

Auch in diesem Jahr beteiligen sich insgesamt 15 Schülerinnen und Schüler des 9Fs und der 8Fs-Kurse an unserem Austausch mit dem Collège Sainte Geneviève in Asnières-sur-Seine. Durch die Kooperation mit dem Fachbereich Französisch des Rögys (BILL) können in diesem Jahr gleich 35 Schülerinnen und Schüler beider Schulen teilnehmen. Am Freitag, den 04.05.2018 fand unsere gemeinsame Fahrt nach Bonn zum Haus der Geschichte statt: HIer durften alle SuS an einer gelungen 90-minütigen Führung teilnhaben, in deren Verlauf den jungen Europäern und Europäerinnen klar vor Augen geführt wurde, dass die viel zitierte deutsch-französische Freundschaft auch noch im Jahr 2018 etwas ganz Besonderes ist, denn mit ihrem Interesse an der Kultur und Sprache des jeweiligen Landes stehen sie für ein friedliches Miteinander in Europa. Der Gegenbesuch in Paris findet in der Zeit vom 01.06. - 08.06.2018 statt. Alle freuen sich schon sehr!!

Impressionen des Tages ... >>>        Presseschau: Waterbölles ... >>>

RGA ... >>> 

 

 

 ASRS Kollegen trafen sich zum Brutzeln und Schlemmen 

Tagtäglich begegnen sie sich im Flur, vorm Kopierer oder bei der Ablösung der Ausicht. Sie hetzen aneinander vorbei, nehmen sich kaum wahr. Manchmal haben sie Organisatorisches zu besprechen und hin und wieder bleiben sie auch stehen, um das ein oder andere Arbeitsblatt zu überdenken. Und so vergehen Wochen, Monate, Jahre. Das Persönliche bleibt oft auf der Strecke. Doch das soll nun anders werden. Aus diesem Grund organisierten Frau Khalaf und Herr Langner für ihre Kollegen und Kolleginnen ein Event der besonderen Art. Am letzten Freitag trafen sich einige kochwütige Lehrer und Lehrerinnen in der Wuppertaler Kochschule, um beim Schnippeln und Stampfen, beim Brutzeln und Köcheln sich selbst und die Anderen neu zu erfahren. 

Zum Artikel von Frau Bulut ... >>>

 

 

SV-Team lädt ein zur Kriminacht in der "Villa Schweitzer"

In mühevoller Kleinstarbeit haben Frau Moritz-Greif (Vertrauenslehrerin/SV) und Frau Gäng (Koordinatorin pädagogisches Team/Mittagspausensport etc.) in den vergangenen Wochen und Monaten die Nachwuchsschauspielerinnen und -schauspieler auf die Ereignisse des gestrigen Abends vorbereitet. Ähnlich wie bei einem professionellen Krimidinner wurden die geladenen Gäste - ca. 25 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 - gleich zu Beginn, im Verlauf des gemeinsamen Males Zeugen der Geschehnisse. Auf Grund der Komplexität des zu lösenden Falles bildeten sie danach 5 Teams, die sich auf die Suche nach Fingerabdrücken, Hinweisen oder auch Beweisstücken innerhalb der Villa aufmachten. Ihre bis in die frühesten Morgenstunden andauernden Ermittlungen sollten schließlich von einer gemeinsamen Übernachtung in den alt ehrwürdigen Gemäuern gekrönt werden. 

Eindrücke des Abends ... >>>     Artikel v. Lulani Damanik folgt ... >>>

 

 

"Die weiße Rose - lebt!" - Klassen 8b, 8d und 7c zu Gast beim WTT: 

Auch 75 Jahre nach der Ermordung von Hans und Sophie Scholl lebt die weiße Rose wieter - dies ist zumindest in dem gleichnamigen Theaterstück des WTT-Theaters in Remscheid der Fall. Letzten Donnerstag hatten gleich drei Klassen (8b, 8d und 7c) der ASRS die Gelegenheit, sich das aktuelle Jugendstück des Regisseurs Björn Lenz anzuschauen. Dieses collageartig aufgebaute Stück stellt Bezüge zwischen der gegenwärtigen gesellschaftspolitischen Situation und dem historischen Widerstandskampf der Geschwister Scholl in Deutschland her. Im Nachgang hatten die Schülerinnen und Schüler dann Gelgenheit dem Regisseur Fragen zu dem Stück und dessen Inszenierung zu stellen. Manche trauten sich, andere wiederum beschäftigte das Schicksal der Geschwister und die Dringlichkeit der aufgeworfenen Fragen auch noch auf dem Nachhauseweg.

Zum Artikel von Frau Bulut ... >>>

 

 

 "Radioaktivität überall" ...  eine Exkursion ins Schülerlabor Rölab

Nach erfolgreicher Testphase im letzten Schuljahr hatten in diesem Jahr alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 die Möglichkeit im Röntgenlabor des Röntgenmuseums Versuche zur Radioaktivität durchführen. Begleitet wurden sie dabei von Frau Steffi Benkert, Frau Stolpe-Hoffmann und Herrn Blumberg -  ihren Physiklehrern.  Dabei wurde ihnen bewusst, dass wir ständig von natürlicher Radioaktivität umgeben sind, dass auch Lebensmittel strahlen können und vor allem wie wir uns vor radioaktiver Strahlung schützen können. Ergmöglicht wurde diese Exkursion im Rahmen unserer Kooperation mit dem Röntgengymnasium und der Initiative BILL/Bildungslandschaft Lennep

Zur Berichterstattung von Frau Benkert ... >>>

 

 

 "Wir brauchen mehr Frauen in Männerberufen!"

"Was Männer können, können Frauen auch.", das findet nicht nur Vanessa Ritters aus der 9b, die ihr dreiwöchiges Betriebspraktikum erfolgreich bei der Fa. Jam Automation in Radevormwald absolviert hat, sondern auch die Ausbilder vor Ort. Diese waren von unserer Schülerpraktikantin so angetan, dass sie ihr umgehend einen Ausbildungsplatz im Anschluss an ihre Mittlere Reife angeboten haben. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Automatisierungsprozesse und fertigt Spezialroboter und Anlagen, die überall in der Industrie Anwendung finden - angefangen von Maschinen, die in der Prüftechnik zum Zählen, Prüfen, Sortieren udn Verpacken eingesetzt werden bis hin zu sehr individuell konzipierten Sondermaschinen. 

Vanessa an ihrem Arbeitsplatz ... >>>

 

 

 Neues aus eurer BIB: Lesetipp des Monats April

Lucas Obrikas aus der 9a - seit September 2017 Schülerhelfer in der Schulbücherei - stellt euch heute seinen Geheimtipp "The Legend of Zelda"  von Akira Hamekiwa als Buch vor. Natürlich kennt ihr alle wahrscheinlich das gleichnamige Videospiel, aber Lucas räumt mit alten Vorurteilen auf: auch das Buch ist sehr spannend und kurzweilig zu lesen! Übrigens müsst ihr euch in Kürze ja auch für eine neue Pflicht-AG entscheiden. Auch die BIB braucht neue Schülerhelfer und wir freuen uns auf Bewerbungen von vielen neuen Gesichtern. Wer kann bei uns mithelfen und dabei viel neues Wissen und auch viele neue Fähigkeiten erlangen? Prinzipiell berücksichtigen wir Bewerbungen von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 7 und 8. Für evtl. Rückfragen hierzu steht euch donnerstags Frau Rouxel zur Verfügung. 

Zur Buchvorstellung ... >>>

 

 

"Has(s)t du sie noch alle?! Für Toleranz und Menschlichkeit - gegen Rechtsradikalismus!"

ist ein schulpastorales Projekt in der Region Wuppertal, Remscheid, Solingen und Mettmann und möchte mit dem Wettbewerb, an dem auch ihr euch alle gemeinsamen mit euren Lehrern und Lehrerinnen beteiligen könnt, ein Zeichen setzen Fremdenhass und Intoleranz. Habt auch ihr genug von fremdenfeindlichen Sprüchen oder völlig gedankenlos benutzten Schimpfwörtern wie "Schwuchtel" oder "Jude", dann werdet laut und nutzt eure Chance! Gefragt sind Songs, Performances, Raps, Texte oder Kurzfilme zum Thema Toleranz und Menschlichkeit. Auf das Projekt aufmerksam gemacht hat uns Nikolas Mertens, ein ehemaliger Schüler der ASRS. Also engagiert euch und setzt gemeinsam ein Zeichen!

Link ... >>>

 

 

Fairtrade School - offzielle Verleihung der Urkunde

In Anwesenheit des Bürgermeisters der Stadt Remscheid Herrn Mast-Weisz sowie des Sozialdezernenten Herrn Neuhaus und unserer Konrektorin Frau Krüger erhielten die Schülerinnen und Schüler der Fairen-Umwelt-AG - unter Leitung von Frau A. Pietryzk - nun endlich ihre heiß ersehnte Urkunde. Im Verlauf der eindrucksvollen Präsentation wurde allen Anwesenden schnell klar, dass man sich diesen Titel "Fairtrade School" nicht eben mal so nebenbei ergattert. Nein! Man muss sich diesen mit zahlreichen Aktionen erst einmal erarbeiten und dann nachhaltig und langfristig in der Schulkultur verwurzeln, damit der Gedanke Früchte tragen kann. Dies haben die Schülerinnen und Schüler rund um Frau Pietrzyk mit vielen Aktionen in den vergangenen eineinhalb Jahren geleistet. Näheres erfahren Sie / erfahrt Ihr in Kürze hier!  

 Zur Fotostrecke ... >>>

 

 

Leonie Reiß (9a) und Mihajlo Pupinovic (10b) engagieren sich ... 

Derzeit sind die Wahlen zum 8. Jugendrat der Stadt Remscheid in vollem Gange und mit großer Freude können wir verkünden, dass sich auch zwei aus Eurer Mitte für Euch und Eure Belange engagieren wollen. Sich für andere zu engagieren, das Wort zu ergreifen und Veränderungen anzustoßen - das alles sind Eigenschaften, die heute mehr als je zuvor von großer Bedeutung sind. Dass man das auch neben Schule und vielen anderen Interessen bewältigen kann, beweisen Mihajlo und Leonie auf eindrucksvolle Weise. Vielen Dank für Euer Engagement !

Zum Interview mit Mihajlo P. >>>    Zum Steckbrief von Leonie R. >>> 

 

 

 

Berufsfelderkundung in der Jahrgangsstufe 8

Damit allen Schülerinnen und Schülern der Übergang von Schule-Beruf gelingt, geht das Land NRW mit der Initiative "Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA) neue Wege und implementiert als erstes Flächenland ein einheitliches und flächendeckendes Übergangssystem. So haben sich an unserer Schule erstmalig Achtklässler noch vor den Herbstferien einer Potenzialanalyse unterzogen, in deren Verlauf ihre individuellen Stärken, Interessen und Fähigkeiten analysiert wurden. Im Februar folgten, unter der Mitwirkung des gesamten Kollegiums und der Federführung von Frau Winkler und Herrn Gäng dann individuelle Beratungsgespräche, um die Kinder auf die Berufsfelderkundung im März vorzubereiten. Derzeit sind die SuS der Jahrgangsstufe 8 damit beschäftigt, sich bis zu drei Betriebe auszusuchen, in denen sie für jeweils einen Tag ein Praktikum absolvieren sollen. 

Zum Artikel von Frau Winkler ... >>>

Zum Erklärfilm des Ministeriums für Schule u. Weiterbildung ... >>>

 

 

Ausflug in die "Gelbe Villa": Rollenvielfalt-Seminar der Klassen 9

Vom 19.02.2018-23.02.2018 haben die 9. Klassen, jeweils einen Tag lang, das Seminar "Rollenvielfalt" im Kinder- und Jugendzentrum "Die Gelbe Villa" in Remscheid besucht. Hierbei wurden die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen praktischen Gruppenübungen an das Thema "Rollenvielfalt" - geschlechtsbedingte Benachteiligungen und Vorurteile herangeführt. Hierbei ging es um Fragestellungen wie beispielsweise: Was ist typisch für Jungen? Was ist typisch für Mädchen? Was erwarten Erwachsene von mir? Was will ich persönlich? Alles in allem waren dies für alle Beteiligten sehr lehrreiche Tage. Unser besonderer Dank gilt dem Kompazz-Team der Kraftstation in Remscheid

Zum Artikel von Frau Kloß ... >>>

 

 

Das BIB-Team des Schuljahres 2017/18 stellt sich vor: 

Für viele Schülerinnen und Schüler der ASRS ist die Schülerbücherei ein beliebter Ort des Rückzuges, wo man dem hektischen Treiben mal eben für eine Stunde entfliehen und sich bei der Lektüre eines spannenden Buches entspannen oder auch bei kurzweiligen Witzebüchern oder Sachbüchern auf andere Ideen kommen kann. Wie so viele gute Einrichtungen an unserer Schule funktioniert auch die Bücherei nur Dank des tollen Engagements einiger Eltern- und Schülerhelferinnen und -helfern. Damit ihr auch stets auf topaktuelle Buchtitel hoffen könnt, spendet der Schulverein der ASRS in regelmäßigen Abständen ganz tolle Neuerscheinungen wie beispielsweise erst kürztlich die 2. Staffel der Warrior Cats oder auch Zelda oder den neuesten Band von Gregs Tagebüchern! Also schaut doch mal vorbei, es lohnt sich definitiv immer ...

Zum BIB-Team des Schuljahres 2017/2018 ... >>>

 

 

Neues aus Eurer BIB: Lesetipp des Monats Februar

Lulani Damanik aus der 9d empfiehlt euch in diesem Monat ihr ganz spezielles Lieblingsbuch "Erebos" von Ursula Poznanski. Bei diesem Buch handelt es sich um einen Jugendthriller, der ganz zu Recht schon einen Jugendliteraturpreis gewonnen hat. Aber entgegen so vieler anderer preisgekrönter Buchtitel, verschmelzen in dieser packenden Story die Realität des Protagonisten Nick Dunmore mit der Virtuellen Realität eines Spiels, das bei seinen Klassenkameraden sehr beliebt ist. Lulani empfiehlt dieses Buch allen, die auf eine coole, aufregende, mystische zuweilen aber auch albtraumhafte Story stehen! Viel Spaß bei dieser spannenden Lektüre ... 

Zur Buchempfehlung von Lulani Damanik ... >>>

 

 

22. Januar 2018 - Tag der deutsch-französischen Freundschaft: Schülergruppe der ASRS beteiligt sich am Internetteamwettbwerb 2018

Auch in diesem Jahr möchten wir unseren Schülerinnen und Schülern der Kurse 9 - 10 Fs die Gelegenheit bieten, die Kultur unseres Nachbarlandes Frankreich näher kennenzulernen. In diesem Jahr stellen sich insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler beider Jahrgänge dem Niveau F2, bei dem es u. a. darum geht, kurze Videosequenzen in französischer Sprache zu verstehen und Fragen dazu zu beantworten oder auch kleinere Texte oder Slams zu produzieren. Für den insgesamt vierstündigen Online-Wettbewerb wünschen wir allen viel Spaß und viel Glück! Amusez-vous bien et bonne chance à tous! Soeben erreicht uns die Nachricht, dass das Team der ASRS Platz 7 in NRW erreicht hat. Herzlichen Glückwunsch et félicitations !!!

Zum Ranking ... >>>

Voici quelques impressions de notre journée franco-allemande ... >>>

 

  

 

Die Albert-Schweitzer-Realschule lädt ein zum Tag der Offenen Tür: Samstag, den 20.01.2018 in der Zeit von 11:00 - 13:00 Uhr 

Wie in jedem Jahr, so öffnet unsere Schule auch in diesem Jahr wieder ihre Türen und gewährt Einsichten in unser gemeinsames Lernen und Miteinander! Um 11:00 Uhr wird Sie unser Schulleiter Herr Bergemann begrüßen. An diesem Tag erhalten Sie Einblicke in die Fächer Deutsch, Englisch, Französisch, Mathematik und auch in Sowi, Technik sowie die Naturwissenschaften generell und einige unserer interessanten AGs aus den jeweiligen Bereichen speziell. Im Anschluss an die eigentliche Veranstaltung - also ab 13:00 - können sich noch unentschlossene Eltern in unseren Räumlichkeiten von Vertretern/Innen aller drei Schulformen der Bildungslandschaft Lennep/Bill beraten lassen.

Weitere nützliche Infos zum Schulwechsel, Termine gibt es hier ... >>> 

Zum Fotoalbum ... >>>

 

 

Wir sind Fairtrade School !!

Vor einem Jahr hat sich die ASRS auf den Weg gemacht Fairtrade School zu werden und dieses Ziel ist nun endlich erreicht! Die Schule hat alle Kriterien zur Erreichung des Titels "Fairtrade School" erfüllt und darf sich seit dem 08.12.2017 auch offiziell so nennen. Schüler der jetzigen Klasse 7a und der FAIREN-Umwelt AG haben mit Unterstützung von Lehrern, Eltern und dem Schüler-Café über ein Jahr lang daran gearbeitet, diese Auszeichnung zu erhalten. Dafür wurden faire Produkte verkauft, Aktionen geplant und durchgeführt, ein Schulteam gebildet, Veranstaltunen besucht und Inhalte des fairen Handelns im Unterricht erarbeitet. Die beteiligten Schülerinnen und Schüler freuen sich sehr über diese Auszeichnung und wir mit uns mit ihnen!! Vielen Dank für Euer Engagement jetzt und in Zukunft!

Zum Artikel von Sabina Cehic, Aliyah Kohl u. Fr. Pietrzyk ... >>>

 

Die fünf Weltreligionen zu Besuch an der ASRS

Die Mitmachausstellung „Wer glaubt was? Die fünf Weltreligionen“ war eine Woche lang zu Besuch an der ASRS.Die Schülerinnen und Schüler konnten durch die Ausstellung die unterschiedlichen Religionen an Stationen entdecken und Neues dazulernen. Dadurch, dass alle Materialien angefasst, angesehen und ausprobiert werden konnten, entstand ein neuer Erlebnishorizont. Die Religionen wurden mit allen Sinnen erfasst, was die Klasse 7a direkt ausprobiert hat. Da wir in Zeiten einer multikulturellen und multireligiösen Gesellschaft leben, war es den Machern dieser Ausstellung ein Bedürfnis, jungen Menschen andere Religionen nahe zu bringen, damit aus Vorurteilen Verständnis und der eigene Glaube besser verstanden wird. 

Zum Artikel von Frau Piertrzyk ... >>>

 

ASRS beteiligt sich am 42.  Lenneper Weihnachtsmarkt

An diesem Sonntag, den 10. Dezember 2017 beteiligt sich unsere Schule erstmalig mit einem größeren Stand am Lenneper Weihnachtsmarkt. Hierzu hatten wir viele fleißige Helferinnen und Helfer, denen allen eines gemein war: sie wollten in der vorweihnachtlichen Zeit ein Zeichen setzen und auch an alle jene denken, denen es nicht so gut geht! So sind in den vergangenen Wochen zahlreiche Spenden bei uns eingegangen: angefangen von Weihnachtsplätzchen, Likören, Marmeladen  bis hin zu Geld- u. Sachspenden. Der Erlös unseres Verkaufes soll den Kindern des Caritas Baby Hospitals in Bethlehem zugute kommen. Frau Leykauf, unsere Ansprechpartnerin vor Ort, freut sich sehr über Euer/Ihr Engagement und bedankt sich insbesondere im Namen aller Kinder in Bethlehem. 

Zum Dankschreiben von L. Leykauf ... >>>

Zum Artikel von Fr. Rouxel ... >>>           RGA vom 11.12.2017 ... >>>

 

 

Vorlesewettbewerb der ASRS: René Eichler belegt 1. Platz

Nach einem sehr fairen, knapp einstündigen Wettstreit standen die Gewinner/Innen unseres diesjährigen Vorlesewettbewerbes fest: auf dem ersten Platz landetete René Eichler aus der 6e, , der das Publikum mit einer Passage aus "Warrior Cats - Feuer und Eis" begeistern konnte. Gefolgt wurde er von Lara Sophie Kühnemund/6b und schließlich von Alessia Bifulco/6e.   Darüber hinaus seien hier aber auch Sophie Schwindt aus der 6d und Emily Schirmann, Klasse 6a   zu erwähnen, die sich ebenfalls wacker geschlagen hatten. Wir danken an dieser Stelle ausdrücklich den Fachlehrerinnen der Jahrgangsstufe 6 sowie Frau Bulut (künstlerische Leitung) und den Mitgliedern der diesjährigen Jury: Herrn Sterz, Frau Schott, Frau Carnielo und Frau Krüger

 

Sponsorenlauf 2017: Das stattliche Endergebnis steht fest !!!

Nachdem nun alle Spendenbeiträge der jeweiligen Klassen sowie die Erlöse aus dem Verkauf von Würstchen, Döner, Popcorn, Getränken, Kaffee und Kuchen etc. ausgewertet worden sind, steht die stattliche Summe von € 16.215,73 fest! Dieses tolle Ergebnis haben wir dem außergewöhnlichen Engagement aller Beteiligten zu verdanken: dem gesamten Kollegium der ASRS sowie natürlich insbesondere allen Schülerinnen und Schülern sowie deren Familien und Freunden! Die interne Organisation haben Frau Khalaf und ihr Orga-Team übernommen. Vielen Dank auch dafür! Insgesamt wurden 6.214 Runden gelaufen, wobei die Klassen 9e/mit 11.9 Runden/Schüler und die 9d/mit 11.8 Runden/Schüler Platz 1 und 2 belegten - dicht gefolgt von der Klasse 6a mit € 51,22/Kind. Am Montag, den 27.11.2017 wird Frau Krüger die Klassen von Frau Khalaf, Herrn Campisi und Herrn Ruß entsprechend würdigen.                    Zum Artikel von Frau Rouxel ... >>>

 

17. November 2017: Bundesweiter Vorlesetag - Lese-AG der Jahrgangsstufe 7 organisiert Lesungen für die Fünftklässler !

Frau Schott und ihre Lese-AG nahmen den bundesweiten Vorlesetag zum Anlass,  allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5 eine äußerst kurzweilige Stunde zu bieten. Nachdem sich alle im Vorfeld für jeweils 3 Buchtitel von insgesamt 10 verschiedenen entschlossen hatten, herrschte im Neubau der ASRS reges Treiben. Erst nach Vorzeigen der jeweiligen Eintrittskarten wurde Einlass gewährt und dann präsentierten die Jungleser aus den 7. Klassen ihren Mitschülerinnen und Mitschülern sehr spannende und vor allem auch kurzweilige Textauszüge. Da alle ihrem Geschmack entsprechend ausgewählt hatten, herrschte gebannte Ruhe in allen Räumen.                                 Fotostrecke ... >>>

 

Unterwegs im Wald mit Schulhund Aimie

Am Mittwoch, den 15. November 2017 machten sich die Schülerinnen und Schüler des DaZ Kurses (Seiteneinsteiger Niveau A1) gemeinsam mit Herrn Cosgunoglu und Frau Kloß auf den Weg den umliegenden Wald zu erkunden. Das Besondere daran war, dass sie von unserem Schulhund Aimie begleitet wurden und die Kinder so beim Verstecken des Futterbeutels, den Aimie immer wieder apportieren sollte, alle möglichen Redemittel zur Wegbeschreibung - wie beispielsweise "... nach rechts, geradeaus, hier hoch, hier runter ... " - ganz praktisch erlernen und auch gleich anwenden konnten. Dabei haben Aimie und die Schülerinnen und Schüler sich im gegenseitigen Umgang miteinander nicht nur motiviert, sondern hatten auch noch jede Menge Spaß gemeinsam.   

Zum Artikel von Herrn Cosgunoglu ... >>>

 

Informationsabend für Grundschuleltern

Am kommenden Donnerstag, den 16. November 2017 findet in der Mensa unserer Schule unser alljährlicher Informationsabend für Grundschuleltern statt. An diesem Abend wird unsere Schulleitung interessierten Eltern zu Fragen rund um das Thema Ganztagsschule, zur Struktur und Inhalt unseres Unterrichts sowie unseres pädagogischen Handelns zur Verfügung stehen.  Da wir bemüht sind, Ihre Kinder und Sie bestmöglich zu beraten, finden bis zu den Anmeldungen weitere Informationsveranstaltungen statt. Alles weitere entnehmen Sie bitte dem nachstehenden Flyer:         Ganztgaskonzept der ASRS ... >>>                                                Infoflyer Termine 2017/18 ... >>>

 

Klassenfahrt der 7b: Weltreise mit Klasse - Ticket to Africa

"Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegen kann?" - unter diesem Motto hätte die Klassenfahrt der dmaligen 6 b stehen können, denn um etliche Abenteuer erleben zu dürfen, zog es die Klasse von Frau Birker zusammen mit Herrn Weller in das nahe gelegene Parnabora (Jugendherberberge im Oberbergischen). Hier durften die Schülerinnen und Schüler etliche Abenteuer bei Bogenschießen oder etwa einem Kletterparcours in hohen Gefilden bestehen. Was Eure Mitschülerinnen und Mitschüler der 7b sonst noch alles erlebt haben, das erfahrt Ihr nun hier:

Zum Artikel von Joylina, Jonas, Aldina, Justin, Fabienne, Joel, Daniele, Alex und Frau Birker ... >>>

 

 Zeitungsprojekt der 8. Klassen der ASRS

Schon seit eltichen Jahren stellt das Zeitungsprojekt mit dem rga einen wichtigen Bestandteil des schulinternen Lehrplanes des Fachbereichs Deutsch dar. So lesen auch in diesem Jahr wieder etliche Schülerinnen und Schüler allmorgendlich den rga, werten Artikel und Textbeiträge aus, recherchieren und erstellen selbst kurze Reportagen etc. In Zusammenhang mit diesem Projekt haben sich nun die Klasse 8D zusammen mit ihrer Deutschlehrerin Frau Bulut auf den Weg zur Druckerei der Rheinischen Morgenpost nach Düsseldorf gemacht, um sich vor Ort ein Bild von der Herstellung einer Tageszeitung zu machen. Was sie dort genau erfahren haben und wie sich die Zusammenhänge technisch erläutern lassen, erfahrt ihr hier ... 

Berichterstattung Frau Bulut ... >>>

 

 " ... Brügge - das Venedig des Nordens ... "

Dass so eine Abschlussfahrt durchaus auch deutliche Züge einer Studienfahrt zeigen kann und dennoch Spaß macht, bewiesen die Endergebnisse der 1. Klassenarbeiten der Jahrgangsstufe 10. Hier profitierten die Schülerinnen und Schüler in großem Maße davon, dass sie sich im Vorfeld mittels Internetrecherche schon eigehend auf die anstehenden Eindrücke und auch die historisch-kulturellen Aspekte dieser Reise vorbereitet hatten. Quasi stellvertretend für viele, sehr gelungene Texte möchten wir an dieser Stelle den Reisebericht von Nadine Kittling aus der Deutschklasse 10d von Herrn Weller veröffentlichen und somit auch andere ermutigen, uns an ihren Reisen auf diesem Wege teilhaben zu lassen!

Reisebericht von Nadine Kittling ... >>>

 

Autorenlesung: Olga Grjasnowa liest aus ihren Werken

Am letzten Tag vor den Herbstferien, Freitag, den 20.11.2017, wurde den Zehntklässleren im Forum ein ganz besonderes Ereignis geboten: die Schriftstellerin Olga Grjasnowa las aus zwei ihrer Romane vor und beantwortete anschließend viele Fragen zu den Texten, aber auch zu ihrem Leben als Schriftstellerin. Unser Dank gilt insbesondere Herrn Luge von den Lütteraten, den Mitorganisatoren der „Interkulturellen Lesereihe“ und Frau Smith, der Leiterin des Programmbereichs Regio an der Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid, für die Organisation und die Veranstaltungsmöglichkeit sowie Frau Bulut, die die Veranstaltung für uns vor Ort hier koordiniert hat!

Zum Artikel von Frau Bulut ... >>>

 

Die Klassen 10b u.10d berichten von ihrer Abschlussfahrt nach Belgien

Eine Schülergruppe von insgesamt 46 Schülerinnen und Schülern verbrachte gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Winkler und Frau Rouxel sowie den Fachlehrern Herrn Campisi und Herrn Weller eine sehr abwechslungsreiche Woche in De Haan an der belgischen Nordseeküste. Auf dem Programm standen u. a. der Besuch des Sealife in Blankenberge, der historischen Stadt Brügge sowie der Sandburgen Ausstellung "Disneysand" in Ostende. Was sie dort genau erlebt haben und wie sie die Abschlussfahrt fanden, erfahrt ihr/erfahren Sie hier hautnah aus der Feder unseres Schülerredaktionsteams.

Reisebericht von  Katti Nguyen ... >>>

Zum Reiseblog der Klassen 10b/d ... >>>

 

 

"Gina Lonka" - ein Klassenzimmertheaterstück für Kinder ab 12 Jahren 

Am vergangenen Dienstag gastierte die Schauspielerin Jana Preiß mit ihrem One-Woman-Theaterstück im Klassenraum der 8d und zog dabei die Aufmerksamkeit aller Schülerinnen und Schüler in ihren Bann. Mit ihrer Kunstfigur "Gina Lonka" stellte sie dabei auf eindrucksvolle Art und Weise Aufstieg und Fall eines Castingstars dar. Bayer Kultur unterstützt dieses Projekt, um die Kultur in die gewohnte Umgebung des Klassenzimmers zu bringen und somit die Schüler und Schülerinnen an das Theater heranzuführen. Dieses Angebot ist für alle interessierten Schulen kostenlos und auf Anfrage können auch noch weitere Theaterstücke gebucht werden.

Zum Artikel von Frau Bulut ... >>>

 

 

Die 10a zu Gast in Großbritannien

In der Zeit vom 02. September bis 09. September bereiste die Klasse 10a - unter der "Reiseleitung" ihrer Klassenlehrer, Frau Krüger und Herr Langner, unser Nachbarland Großbritannien. In ihrem Reisebericht führen sie Euch / Sie nach Dover Castle, Canterbury, Margate und natürlich auch in die Hauptstadt London. Was sie dabei erleben durften und wie sie die Tücken des Alltages (inkl. tägliches Kochen) gemeistert haben, erfahrt Ihr/erfahren Sie nun hier. Viel Vergnügen! Weitere Berichte der anderen Klassen folgen in Kürze ...

Zum Reisebericht der 10a ... >>>

 

 

Realschüler stellen sich Roboterwettkampf

Zum ersten Mal hat sich die Technik-AG der ASRS unter Leitung von Herrn S. Ucurum und unserem Schüler Benjamin Wendt an dem Wettbewerb nordrheinwestfälischer Schulen an der Bergischen Universität Wuppertal beteiligt. Dabei stellten sie sich mit ihrem Lego-Bausatz NXT dieser Stunden währenden Herausforderung. Wie in jedem Jahr, so  ging est auch in diesem Jahr laut Benjamin Wendts Worten um folgendes: "Es gibt ein konkretes Spielfeld, auf dem es bestimmte Aufgaben zu bewältigen gilt!“. Die Aufgabenformate werden jedes Jahr neu gestellt: in diesem Jahr geht es nach Vorgabe um „intelligente, umweltfreundliche, integrierte Mobilität“. Praktisch heißt dies nach B. Wendts Interpretation, „intelligente Bewegung“ umzusetzen. Vielen Dank euch allen für Euer außergewöhnliches Engagement und weiterhin viel Spaß!

Zur Berichterstattung des rga ... >>>

 

 

Zwei Kaffeeproduzentinnen aus Honduras zu Gast in der 7a

Vergangene Woche erhielt die Klasse von Frau Pietrzyk ganz besonderen Besuch: zwei Kaffeeproduzentinnen  der Frauenkooperative APROLMA - die sich für Frauenrechte stark macht und Frauen bei der Gründung von Kaffeeplantagen und dem Kaffeeanbau unterstützt - erzählten von sich und ihrem Leben als Kaffeeproduzentinnen. Ermöglicht durch deren Kooperation mit der GEPA Wuppertal. Kaufen kann man den geschmacklich exzellenten Kaffee dieser Kaffeeplantage in Honduras in Zukunft auch im F(l)air Weltladen in Lüttringhausen. Damit unterstützt der Weltladen aktiv den Verkauf des Kaffees dieser Frauen und leistet somit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt solcher Kooperativen in Lateinamerika.

Zum Artikel ... >>>

 

 

Sponsorenlauf 2017: Samstag, den 23.09.2017

Wir freuen uns sehr, Ihnen/euch mitteilen zu dürfen, dass am Samstag, den 23. September unser traditioneller Sponsorenlauf stattfinden wird, an dem sich das gesamte Kollegium sowie alle Schülerinnen und Schüler der ASRS in den Dienst der guten Sache stellen werden. Wie bereits in den Vorjahren wird die Hälfte der Gesamteinnahmen unserem Schulverein zu Gute kommen, die restliche Hälfte vergeben wir an das Caritas Baby Hospital in Bethlehem sowie eine noch zu benennende caritative Einrichtung hier vor Ort. Natürlich sind hierzu auch alle Familien, ehemalige Schülerinnen und Schüler sowie natürlich auch Kollegen und Kolleginnen recht herzlich eingeladen. 

Zum Fotoalbum ... >>>

 

 

 

Soko Projekt - Coline Baier zeigt außergewöhnliches Engagement !!

Seit dem Schuljahr 2006/2007 gehört die Albert-Schweitzer-Schule zu den Schulen NRWs, die an dem Projekt    "Soziale Kompetenz in der Schule erlernen"   teilnehmen. Dieses Konzept des Bundesministeriums für Familie, Senioren und Jugend wird vom DRK Landesverband Nordrhein realisiert. Schülerinnen und Schüler der achten Klassen der Realschule leisten seitdem im Verlauf eines Schuljahres insgesamt 50 Stunden sozialen Dienst. Sie engagieren sich nach kurzer Vorbereitung unmittelbar nach den Sommerferien in öffentlich-sozialen Einrichtungen. "Auch in diesem Jahr haben sich wieder knapp 50 Schülerlinnen und Schüler in den Dienst der guten Sache gestellt", freut sich Frau Pietryzk. Ganz besonders erfreut zeigt sie sich über das Engagement von Coline Baier aus der 9d, die mit insgesamt 202 Arbeitsstunden einen neuen Rekord aufgestellt hat. Prima!!

 

 

ASRS School Musical "Fatma und Franzi": 

Die Theater AG der Jahrgangsstufe 6 - unter der Leitung von Frau Gäng und Frau Bulut - lädt alle herzlich zur Premiere des 1. ASRS School Musicals am Dienstag, den 11. Juli 2017 um 14:00 Uhr ins Forum unserer Schule ein. Dies ist die einmalige Chance unsere jungen Nachwuchstalente live erleben zu können. Neben Omas, Opas, Tanten sind natürlich auch alle Mitschülerinnen und Mitschüler sowie das Kollegium recht herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Besuch im Musical hier in Remscheid-Lennep.

Zum Programmflyer... >>>

 

 

"Respekt zeigen, Schule machen" - Projektgruppe  belegt 1. Platz

Seit der Projektinitiative Herrn Cosgunoglus und seines 10er Sowi-Kurses steht das Logo der Albert-Schweitzer-Realschule (kurz ASRS) nunmehr auch für Werte die an unserer Schule von jeher großen Raum eingenommen haben: A (aufeinander achten) S (Sicherheit bieten) R (Respekt zeigen) S (Schule machen). Herr Cosgunoglu - der die Fächer Deutsch und Sozialwissenschaften vertritt und seit April vergangenen Jahres als Klassenleiter der Internationalen Klasse fungiert - und 22 Teilnehmer der Initiative erhielten gestern den mit 1.500 Euro dotierten 1. Preis der Stadt Remscheid. Vielen Dank für Euer Engagement zur Integration der neuen MItschüler aus aller Welt . Ihr habt ein wichtiges Zeichen gesetzt!

zur Diashow ... >>>                zu den Pressemitteilungen ... >>>

 

 

 Unser Schulhund "Aimie" stellt sich vor: 

Hallo, mein Name ist Aimie und wie man auf dem Foto unschwer erkennen kann, bin ich eine schwarze Labradorhündin. Ich wurde am 17.07.2016 geboren und lebe seit September 2016 in der Familie von Frau Kloß, die hier an der ASRS als Schulsozialarbeiterin tätig ist. Neben meiner Grundausbildung besuche ich seit Februar 2017 gemeinsam mit Frau Kloß bei „cole canido“ eine Weiterbildung zur „Hundegestützten Pädagogik in der Schule“, damit ich nach Abschluss dieser Weiterbildung und Erhalt des Zertifikats als Schulhund tätig sein kann. Wie mein Jobprofil an der ASRS genau aussieht, erfahrt ihr hier:

Zum Artikel von Frau Kloß ... >>>

 

 

Neues aus eurer BIB: Lesetipp von Sofie Jaenecke / Klasse 8c

Sofie Jaenecke hat für euch den ersten Band von Kerstin Giers "Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten" gelesen und euch in nachstehendem Lesetipp alles Wissenswerte noch einmal kurz zusammengefasst, ohne dabei natürlich das Ende zu spoilern. Natürlich findet ihr in unserer Schülerbücherei die komplette Reihe und unsere jungen Mitarbeiter/innen helfen euch sicherlich gerne weiter! Und hier noch eine kleine Bitte in eigener Sache: zum neuen Schuljahr werden unserer künftigen Zehntklässler uns leider nicht mehr in der BIB unterstützen können. Solltet ihr (Jahrgänge 7-9) noch auf der Suche nach einer AG für das neue Schuljahr sein, richtet eure Bewerbungen doch bitte an Frau Rouxel oder schaut einfach mal donnerstags in der Mittagspause vorbei! Vielen Dank!

Zur Buchempfehlung von Sofie Jaenecke ... >>>

 

 

Sport- u. Spieletage 2017

An zwei aufeinander folgenden Tagen - Montag, den 06.02.2017 und Dienstag, den 07.02.2017 - fanden an der ASRS die Sport- u. Spieletage 2017 statt. Auch wenn dies im Vorfeld sehr viel Organisation seitens der Fachschaft Sport und auch seitens unseres 1. Konrektors Herrn Blumberg erfordert, so bewiesen die Spielfreude und auch das Engagement unserer Schülerinnen und Schüler einmal mehr, dass solche Veranstaltungen von vitaler Bedeutung für unseren Schulalltag sind. Auf den Spielfeldern spielen schulische Noten keinerlei Rolle - gefragt sind Teamgeist und Kooperation, um gemeinsam zum Ziel zu gelangen. Den Organisatoren und Organisatorinnen der diesjährigen Sport- und Spieletage sei an dieser Stelle herzlich gedankt!!

Zum Fotoalbum ... >>>

 

 

10er Kurs Sozialwissenschaft erhält Auszeichnung seitens des Schulministeriums NRW:

In den vergangenen Wochen und Monaten hatte es sich der Sowi-Kurs der Jahrgangsstufe 10 zur Aufgabe gemacht, geflüchteten Jugendlichen (sogenannten Seiteneinsteigern) Unterstützung im Schulleben zu geben und so gemeinsam den Integrationsprozess an der ASRS mitzugestalten. Neben der Erstellung gemeinsamer Projektbeiträge zum Thema Respekt, hat sich der Kurs auch an dem landesweiten Wettbewerb für mehr Respekt beteiligt. Dafür hat der 10er Kurs Sozialwissenschaften nunmehr eine Auszeichnung für sein besonderes Engagement im schulischen Integrationsprozess erhalten.

Zum Artikel von Herrn Cosgunoglu ... >>>

 

 

An unserer Schule, da gibt es einen Mann ... Prävention an der ASRS

Jeder hat den netten Herrn in der blauen Uniform an unserer Schule schon mal gesehen: es ist Herr Flick von der Polizeidienststelle in Remscheid-Lennep, der unsere Sozialarbeiterin, Frau M. Kloß, schon seit einiger Zeit tatkräftig unterstützt. Kaum einer unserer Schülerinnen und Schüler kennt den prägenden Satz nicht "Das Internet vergisst nichts!". So verdeutlicht Herr Flick Fünftklässlern, wie sie verantworltich mit dem Internet umgehen sollten. Vergangene Woche nun hat er viele unserer 7. Klassen besucht, um diese dabei mit dem Thema Gewalt zu thematisieren. Immer wieder gelingt es ihm bei solchen Unterrichtsbesuchen, die Schülerinnen und Schüler in den Bann zu ziehen und ihm die notwendige Aufmerksamkeit zu schenken. Auch gewährt er da so manchem spannende Einblicke in sein abwechslungsreiches Berufsleben.

Zum Artikel ... >>>

 

 

 

Albert-Schweitzer Jungs WK I sind Stadtmeister von Remscheid

Nachdem am Dienstag die älteren Jungs der Wettkampfklasse II knapp und nur wegen des schlechteren Torverhältnisses den Titel verpasst hatten und zweitbeste Remscheider Schulmannschaft geworden sind, machten es die Jüngeren heute besser und wurden in einem Turnier von insgesamt acht teilnehmenden Mannschaften ungeschlagen und mit einem Torverhältnis von 20:0 verdient Stadtmeister von Remscheid! Auch Herr Sterz und Herr Beck freuen sich mit ihrer Mannschaft! "Jungs, das habt ihr ganz toll gemacht!", lobte sie Herr Sterz unmittelbar nach dem Spiel ... und die Redaktion schließt sich diesem Lob an: Herzlichen Glückwunsch!

Zur Berichterstattung von Herrn Sterz ... >>>

 

 

 

Auch die deutsche Nationalmannschaft unterstützt die Kinderhilfe Bethlehem !

Der deutsche Fußballbund hat der Albert-Schweitzer-Realschule einen Ball mit den Originalunterschriften der Spieler der Nationalmannschaft zur Verfügung gestellt. Möge die deutsche Nationalelef auch nicht ins Finale der EM eingezogen sein, so haben Herr Bergemann und Frau Gräfen jedoch einen Teilsieg der ganz besonderen Art errungen: der Ball wurde für € 600 an den Meistbietenden versteigert. Über diese stolze Summe sowie die Erlöse des Verkaufsstandes und des Marmeladenverkaufs der Klasse 5a - einer Gesamtsumme von ca. 850 Euro - werden sich die Kinder in Bethlehem sehr freuen! Shoukran !!

 

 

 

Internetteamwettbewerb Französisch 2016: auf zur Preisverleihung!

Schon lange hatten sich die Schülerinnen und Schüler des 8 FS Kurses auf den 02.06.2016 gefreut, denn am gestrigen Donnerstag waren sie zusammen mit den elf weiteren Siegerklassen aus NRW zur Preisverleihung in den Düsseldorfer Landtag eingeladen. Neben ihrem lobenswerten Einsatz am Tag des Wettbewerbs haben sich die Schülerinnen und Schüler die Busfahrt nach Düsseldorf größtenteils selbst erarbeitet, indem sie für die Tage der Neuanmeldungen an unserer Schule ein Kuchenbüffet gestaltet und sich an zwei Nachmittagen zum Verkauf zur Verfügung gestellt hatten. So ging es dann ganz komfortabel zunächst zur Preisverleihung in den Düsseldorfer Landtag und dem sich anschließenden Live Konzert der französischen Gruppe AaRON. Toller Einsatz und ein besonderes Erlebnis !!

Zur Diashow ... >>>         Atuelle Presse ... >>>

 

 

 

27.04.2016: Théâtre Anima zu Gast in Lennep

Wir freuen uns sehr, diesen Mittwoch Mme. Muriel Camus und M. Vincent Simon im Forum der ASRS begrüßen zu dürfen. In Kooperation mit dem Röntgen-Gymnasium freuen sich ca. 150 Schülerinnen und Schüler beider Schulformen auf das Stück "Molière oder die Suppe des Mannes". Im Vorfeld hatten einige unserer Schülerinnen und Schüler freiwillige Referate gehalten, um uns allen Molière, die Bedeutung seiner Kunst für die damalige aber auch die heutige Welt näher zu bringen. Angemerkt sei an dieser Stelle auch, dass man solche kulturellen Highlights nur gemeinsam stämmen kann! Um so mehr freut es uns, dass wir Mme. Camus für dieses einmalige Erlebnis gewinnen konnten. 

 

 

Planspiel - Simulation im Sozialwissenschaften-Unterricht:

Die Schülerinnen und Schüler des Kurses 9 SW haben in den letzten Wochen gemeinsam mit ihren Lehrern - Frau Janknecht und Hern Cosgunoglu - ein Planspiel durchgeführt. Dabei ging es um die Produktionsverlagerung eines wirtschaftlichen Standortes in das osteuropäische Ausland. In Kleingruppen haben die SuS dabei unterschiedliche Rollen erhalten - vom Betriebsratsvorsitzenden über die Geschäftsleitung bis hin zum Stadtrat - und sich mit der Fragestellung auseinander gesetzt, ob der wirtschaftliche Standort weiterhin bestehen bleibt oder aber ausgelagert wird.Hier erfahren unsere SuS hautnah und ganz praktisch, welche Entscheidungsträger an solchen Entscheidungen beteiligt sind und auch welche Auswirkungen eine Standortverlagerung beispielsweise auf ein Dorf oder eine gesamte Region hätte.  

 Zum Artikel ... >>>                 Zur Diashow ... >>>

 

 

Caritas Baby Hospital Bethlehem: Spendenübergabe der ASRS

Anlässlich ihres Aufenthaltes in Israel haben es sich Frau Gräfen und Frau Rouxel nicht nehmen lassen, die Spende der ASRS in Höhe von € 3.500,- direkt vor Ort in die Hände der Chefärztin des Kinderkrankenhauses, Frau Dr. Hyam Marzouqa, zu übergeben. Darüber hinaus gewährte ihnen Frau Livia Leykauf (Pressesprecherin des Kinderkrankenhauses) Einblicke in die Räumlichkeiten und auch in das Leben einer ortsansässigen Familie. So durften wir im Anschluss an unsere Begehung des Krankenhauses mit ihr zusammen Mouna - eine junge Frau und Mutter von fünf Kindern -  kennenlernen und werden Iin Kürze von ihrem Leben in Palästina, aber auch ihren Träumen und Wünschen für die Zukunft an dieser Stelle hier berichten.     photos of our visit ... >>>

Zum Reisebericht ... >>> 

 
     

4. Kriminacht der ASRS - Mordfall in der Villa derer von Hadersleben erfolgreich aufgeklärt!

Am Freitag, den 08.05.2015 war es endlich wieder so weit. 30 ausgewählte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 - 6 trafen gegen kurz nach 18:00 Uhr mit Sack und Pack in der Hackenberger Straße ein, wo das SV-Team rund um Frau Klass, Herrn Sterz und Frau Kloß sie bereits gespannt erwartete. In einer knapp drei Stunden dauernden Jagd nach dem Täter gab es für die Jundetektive so allerlei Überraschungen. Großes Lob verdienen hierbei insbesondere auch alle unsere Amateurschauspieler der SV !! Vielen Dank!

Zur Diashow ... >>>

 
 

Drei Schulen ziehen an einem Strang

"Bildungslandschaft Lennep" soll jedem Schüler bestmöglichen Bildungsweg ebnen! Das Röntgen-Gymnasium, die Albert-Schweitzer-Realschule und die Ganztagshauptschule (GHS) unterzeichnen einen gemeinsamen Kooperationsvertrag, der die Durchlässigkeit zwischen den weiterführenden Schulen in Lennep erleichtern und die Chancen für die SuS auf einen bestmöglichen Abschluss verbessern soll.

Bergische Morgenpost >>>            rga >>>

 
   

Interdisziplinäres Etwinning Projekt- "Carnet de Guerre - Kriegstagebuch":

In Zusammenhang mit den Gedenkfeierlichkeiten rund um den 100. Jahrestag des Ausbruchs des I. Weltkrieges kooperiert eine Projektgruppe der ASRS (Schülerinnen und Schüler der Klassen 9-10 aus den Fb Französisch und Geschichte) mit einer Gruppe von französischen Schülern des Collège Henry Berger in der Nähe von Dijon. Seit Anfang Februar 2014 sind wir nun- mittels einer Live-Videokonferenz - auch technisch in der Lage, noch enger zu kooperieren.     

Artikel rpr online ... >>>
Kriegstagebuch  ... >>>              collège henry berger ... >>>

 

Navid Ghaussi - 1. START-Stipendiat der ASRS!

Die Schulleitung sowie das Kollegium beglückwünschen Navid Ghaussi zu dieser Auszeichnung. Impressionen von der festlichen  Aufnahmefeier in Düsseldorf und weitere Informationen zum Thema finden Sie / findet Ihr

hier ... >>>

 
 


 
 

  

 

  • Das Wetter in Remscheid vom...
    WDR